Nadine und Bert

Meine Freundin hat geheiratet! Und ich durfte dabei sein. Nicht „nur“ als Dienstleister, sondern so richtig als höchstpersönlich eingeladener Gast. Mit allem drum und dran. Ich durfte im Publikum bei der Freien Trauung sitzen, die Ringbandzeremonie mit zelebrieren (ja, ich … Weiterlesen

Eine Freie Trauung im Freien

Jaha, wir trauen wieder! Gut, ja, natürlich nicht standesamtlich, dafür romantischer, individueller, vertrauter, gemütlicher und mit viel Herz! Eine besondere Note hat es, wenn die Trauung auf einer Wiese unter einem Obstbaum stattfinden kann. So wie wir sie hier für … Weiterlesen

Das Willkommensfest

Unsere Paulina wird 1 Jahr. Wenn das nicht ein Grund zum Feiern ist. Da kamen alle Verwandten, Bekannten, Freunde und Freundesfreunde aus allen Teilen der Republik, um das kleine Mädchen gebührend zu feiern. Einige von den Weitangereisten sehen an diesem Tag die Kleine zu ersten Mal und so kam auch gleich die Idee, diesen Geburtstag als Willkommensfest zu gestalten.
Denn auch außerhalb der Kirche gibt es Möglichkeiten, ein Kind zu begrüßen und feierlich in die Gemeinschaft aufzunehmen.
Eine solche Segens- oder Willkommensfeier kann viele kreative Formen annehmen und natürlich auch mit einer Trauung verbunden werden.
In unserem „Fall“ fand zwar keine Trauung statt, doch die Eltern ließen es sich nicht nehmen, der kleinen Paulina auf diese Weise zu zeigen, dass sie herzlich willkommen ist. Paten kamen zu Wort, Freunde ließen Luftballons mit Wünschen steigen und die Großeltern gaben ein Ständchen und kleine Geschenke, die unsere Paulina immer an ihren ersten Geburtstag erinnern sollten.
Bei so einer Zeremonie können die Eltern entscheiden, ob sie im großen oder kleinen Kreis feiern möchten, bei Ihnen zu Hause oder an einem Ort Ihrer Wahl.
Sie können sich Paten für ihr Kind aussuchen und ihm zusammen ein großes Geschenk machen: Das Versprechen Ihr Kind stets zu lieben und nie allein zu lassen.
So geschehen auch bei Paulina, bei deren Willkommensfest wir unsere Ideen, die Dekoration und das Konzept umsetzen durften. Vielen Dank an die Eltern für euer Vertrauen!
Auch wir wünschen der Süßen alles Liebe – und wer weiß – vielleicht dürfen wir ja auch ihr Fest zum Erwachsenwerden mitgestalten. Aber bis dahin ist ja noch gaaaanz viel Zeit.

Alles Liebe wünschen die Traumacher

Die schönen Fotos hat Hanna Uhlmann von Hanna Uhlmann gemacht. Herzlichen Dank!

Weiter Bilder folgen!

Traumacher Willkommensfest

Traumacher Willkommensfest

_UHL9935

Traumacher Willkommensfest

Traumacher Willkommensfest

Aus die Maus…

Wir bloggen nicht mehr ;-). Oder besser wir haben keine Zeit zum bloggen, denn die Hochzeitsvorbereitungen laufen auf Hochtouren. Heute mal ein kleiner Einblick in unsere Arbeit:

2014-06-22 21.06.04 2014-06-22 11.57.12 204

 

Die Ergebnisse seht ihr dann später, hier bei uns. Bleibt uns treu, auch wenn etwas Funkstille gerade ist.
Eure Traumacher

Wir können einfach nicht aufhören:

Ja, wir wissen es: Zum Thema „Blumenmädchen“ hatten wir schon einiges gezeigt. Doch dieses süße Mädchen wollten wir euch nicht vorenthalten:

Ronja mit Schuhen - Traumacher 1 Ronja mit Schuhen - Traumacher 2  ronja mit schuhen collage2

So sweet! Süßer Tipp auch an alle Brautmütter ihre Töchter beim Shooting so richtig in Szene zu setzen.

Liebe Grüße an Ronja und die Mama, der die Brautschuhe gehören.

Bis bald, eure Traumacher!

 

 

Yummy, Yummy, Super-Yummy

Wenn es schmeckt: Yummy! Wenn es auch noch lecker dabei angerichtet ist: SUPER! Und heißt dann das ultivmative Wort für diese Kombination SUPER-YUMMY?!?

Keine Ahnung! Was wir aber wissen ist, dass wir uns wirklich ins Zeug gelegt haben, um unseren Kunden eine SUPER-YUMMY-CANDY-BAR zu zaubern, was uns (auch wenn Eigenlob stinkt) doch ganz gut gelungen ist, oder?

SUPER-YUMMY-CANDY-BAR-IN-ROT-WEISS, bitteschööön:

RGF_0231RGF_0234

Bild

BildBildBildBildBildBild

Danke für die Fotos Roger Günther.

Bis bald eure Traumacher!

Traum in Weiß

Es war einer unserer ersten Aufträge und wir sind immer noch super stolz auf dieses Ergebnis. Die Brautleute waren entspannt, wir durften unsere Ideen einbringen und umsetzen. Dank dieser guten Zusammenarbeit haben wir schnell den Geschmack unseres lieben Pärchens finden können und wir sind immer noch so froh, dass die Beiden es verstanden haben, uns zu inspirieren und wir ihre Signale aufnehmen und umsetzen konnten.

So war uns allen klar: keine Schnörkel und doch romantisch, wenig Farbe und doch nicht farblos – Guido Maria Kretschmar würde in diesem Fall sagen „schön unaufgeregt“ sollte es sein.

Und so war dann auch das Ergebnis. Luftballons als kleiner verspielter und romantischer Hingucker in einem aufgeräumten und doch verträumten Ambiente.

Schaut einfach selbst

20130406_105855_HDR

20130406_173415_HDR

Fotos: Traumacher

RGF_0003-3RGF_0256RGF_0252RGF_0239

Foto: Roger Günther Fotografie

Übrigens haben wir für dieses Konzept zum ersten Mal unsere Büchsensuppen gebraucht (siehe vorheriger Post). Wofür? Siehe späteren Post ;-).

Bleibt neugierig, eure Traumacher

 

 

 

Die Olsenbande macht Hochzeit

Ein Geistesblitz, eine Idee und dann die Umsetzung.

Ja, manchmal geht es bei uns zu wie bei der Olsenbande:

Dann brauchen wir nämlich Büchsensuppen (es darf nur die Hühnernudelsuppe von ALDI sein) abgebrochene Streichhölzer, Paketband, Lavendel, Badelatschen und eine Schultafel.

Und da das unter Umständen bedeuten kann, dass wir 2 Monate lang zwei Mal in der Woche Büchsensuppe essen müssen, die Kinder vergeblich ihre Malkreide suchen, Lavendel im Winter nicht aufzutreiben ist und die Streichhölzer auch nicht mehr das sind, was sie mal waren, bekommt „Egon“ nicht immer gleich den Zuspruch „Mächtig gewaltig“ zu hören.

Wozu wir diese ganzen Utensilien brauchen und wie wir „Yvonne“ von unserer Idee überzeugen. Bleibt schön neugierig.

Blog- um Blogbeitrag wird einiges mehr verraten – auf legalem Weg versteht sich.

Bis bald eure Traumacher

192

Kleiderbügel war gestern!

Heute muss es die Kleiderbox sein!

Es ist das schönste Kleid für eine Frau: das Brautkleid. Lange erträumt, endlich gefunden, anprobiert, angepasst und dann kommt der Tag, an dem man es trägt: voller Liebe, Stolz und Glück. Ach, man möchte dieses Gefühl behalten und das Kleid am liebsten auch. Doch wohin mit der schönen Robe? Im Plastiksack und auf dem Dachboden? Im Kleiderschrank im Keller zwischen den Winterjacken?

Nein, das geht doch viel stilvoller und vor allem viel fachgerechter. Was das heißt? Wir haben für euch DIE Alternative gefunden. Die Brautkleidbox! Mit dieser wunderschönen Aufbewahrungs“kiste“ steht euer Brautkleid auch nach der Traumhochzeit im Mittelpunkt und ist gleichzeitig sicher vor Vergilbung und Verfärbung geschützt.

Denn im Vergleich zu herkömmlichen Aufbewahrungsformen für Brautkleider, wie z. B. im Kleidersack oder im Kleiderschrank, sind die hübschen Boxen von Wedding in a Box aus ph-neutralem Karton mit Einlagen aus säurefreiem Seidenpapier gefertigt und gewährleisten dadurch einen optimalen Schutz.

IMG_3068

Aber Worte können es doch nicht richtig so beschreiben. Guckt euch doch lieber einmal diese schönen Fotos von den Boxen an. Ich sage euch, ich kann mich kaum entscheiden. Aber ich habe es trotzdem getan. Die Ivory-Blossom war im letzten Jahr unser Verkaufsschlager. Und wer sie auch einmal sehen möchte, bevor er sie – gern auch bei uns – bestellt, der kann sie bei uns ansehen, anfassen und überzeugt sein – dies ist das Richtige für MEIN Kleid. Schreibt einfach eine Mail an uns und wir vereinbaren einen „Besichtigungstermin“.

Und hier nun eine kleine Auswahl der verschiedenen Boxen.

Ivory Blossom:

06_Ivory BlossomIIIRed Vintage:

 

 

07_Red VintageIIIWhite Flowers:

08_White FlowersIDie Box gibt es in verschiedenen Größen und Farben. Bestimmt ist auch eure Wunschausfertigung dabei!

Lasst euch von uns beraten. Eure Traumacher

 

Was hat ein Ei mit einer Hochzeit zu tun?

Wahrscheinlich nicht viel. Sieht man mal davon ab, dass in jedem guten Hochzeitskuchen neben enorm viel Butter selbstverständlich auch Eier verwendet werden können. Nein, wir wollen heute nur kurz daran erinnern, dass auch so ein Osterei eine Liebesbotschaft sein kann. Denn das Ei besitzt keinen Anfang und kein Ende und ist der Ursprung allen Lebens, es ist zerbrechlich aber auch stark wie die Liebe.  Also als Liebesgabe doch einfach perfekt, oder? Darum ihr Lieben, schenkt doch einfach mal eurer Liebsten, eurem Liebsten, allen Liebsten, wie es der Osterbrauch will, ein selbst bemaltes Ei. Mit Liebe gefertigt, wird es Freude bereiten und euch daran erinnern, dass auch ein kleines Ei eine Botschaft besitzen kann: „Ich hab dich lieb“.

shutterstock_182601053

Und aus so mancher kleine Geste kann sich dann eben auch etwas Großes entwickeln. Und damit sind wir doch schon wieder bei unserem Blog-Thema: Die Liebe, die Hochzeit und – nagut – das Ei… Frohe Ostern mit den Liebsten wünschen euch eure Traumacher.